Über uns youngsters …

Musig isch a geile Sach, a jeda hat sei eigens Notenfach.

Der Albert isch a guata Dirigent, mit am feurigen Temprament.

Tolle Stickln spieln ma gnuag und dazua hamma no an cooln Huat.

Musizieren bring an haufn Spaß und beim Tempo geb ma oft mal Gas.

Da Gurgi, unser Jugendreferent, betreut uns immer exzellent.

Die Ausflüg, de sein ah nit letz, egal wo ma sein, mia ham allm a Hetz.

Lachen, Schwitzen, Tanzen, Singen und zum Watten Karten mitbringen.

Friah aufstian hoasts an manche Tag, zum Ausruckn, ah wenn ma mal nit so mag.
Mitgian tuan ma trotzdem allm, denn es Luftschiff vom Klaus tuat allen gfalln.

Lachen fallt uns goa nit schwea, a Schmeh kimmt bei uns allm dahea.

Trotz all der Gaudi brauch ma Konzentration, füa schwere Läufe und Intonation.

Ja, des woas jetzt liabe Leit –
Also kemmts zur Musig und habs a Freid.  (AdK)

Blasmusik ist cool,

weil man mit vielen anderen in einem Verein zusammen spielen und zusammen Spaß haben kann. Besonders mag ich die gemeinsamen Auftritte im kleinen Rahmen (Messen usw.)!

Blasmusik ist cool,

weil wir beim Musizieren in der Gruppe immer viel Spaß haben und tolle Lieder lernen.

Blasmusik ist cool!

In einem Blasmusikverein spielen zu dürfen ist einfach eine super Sache. Man kann Konzerte spielen und eine Gemeinschaft erleben wie sonst nirgendwo. Es ist einfach toll, wie viel ich in der kurzen Zeit von den anderen gelernt habe. Man wächst ständig über sich hinaus und lernt seine Grenzen kennen. Aber auch seine eigenen Erwartungen, Ziele und Wünsche werden immer höher gesteckt. Die schon oben angesprochene Gemeinschaft ist einfach toll, denn in der Blasmusik wird ja nicht nur geprobt. Wir unternehmen auch zusammen Ausflüge und haben immer viel Spaß dabei. Auch wenn die Probenzeit manchmal etwas intensiv ist, gibt es doch genug zu lachen. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass wir so einen super Jugendreferenten haben. Josef Gurgisser hat immer ein offenes Ohr für all unsere Probleme und Wünsche. Durch das Jugendblasorchester können wir – schon bevor wir dem Musikverein Zirl beitreten – Erfahrungen in der Blasmusik sammeln. Unter der ausgezeichneten Leitung von Georg Schwaiger spielen wir Messen aber auch moderne Stücke wie zum Beispiel „Take Five“. Mit diesem Werk konnten wir beim Bezirksmusikfest 2011 in Hatting große Begeisterung erzielen. Zum Schluss kann ich nur noch eines sagen: Bleibt alle so, wie ihr seid! Denn: die Musig isch a geile Sach!

(Sara Kaufmann)

Warum Blasmusik cool ist?

Blasmusik ist cool, weil sie sehr abwechslungsreich ist. Das zeigt auch besonders unser Programm für das Cäcilienkonzert. Zwischen Märschen und britischen Kompositionen finden auch Soundtracks von Filmen wie E.T. ihren Platz. Ich finde es immer wieder interessant, berühmte Melodien von Filmen nachzuspielen und zu hören, wie es mit einem Blasorchester klingt. Diese Vielfalt stellt natürlich auch eine gewisse Herausforderung dar, welche das Ganze nur noch interessanter macht. In der Blaskapelle wird einem auch musikalisch einiges abverlangt. Das ist auch gut so. Nur dann habe ich die Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln und über mich hinaus zu wachsen. Auch die Gemeinschaft, die ich dort erlebe, tut mir gut. Besonders das Zusammentreffen der „alten Hasen“ mit uns „jungen Hupfern“ ist oft sehr lustig und amüsant. Für einen „Neuling“ wie mich ist es auch fein, dass sie mir Mut zusprechen und mit mir lachen, wenn es nicht immer beim ersten Mal gelingt. Nicht nur ich selbst profitiere von der Musik, auch als Kapelle können wir anderen eine Freude machen und Feste musikalisch mitgestalten. Aus diesen Gründen bin ich sehr gerne bei der Blasmusik und finde sie cool.

 

Die Zirler Musik ist wirklich cool, weil es einfach eine riesige Gemeinschaft ist. Das Jugendorchester ist auch sehr cool und wir haben einen sehr netten Jugendreferenten. Wir spielen auch tolle Stücke wie z. B. Take Five. Unter der Führung von Georg Schwaiger sind wir ein tolles Team.

 

jugendmusik6295